Berechnen Sie hier ihre Versandkosten. Lieferung innert 2 bis 5 Werktagen. Haben Sie Fragen? +41 (0)61 751 66 33
StartseiteArchäologieDie Goldbüste des Septimius Severus Gold- und Silberbüsten römischer Kaiser

Anne de Pury-Gysel

Buch:

Die Goldbüste des Septimius Severus Gold- und Silberbüsten römischer Kaiser

Beschreibung

Der vergoldete Buddha – Traditionelles Kunsthandwerk der Newar-Giesser in Nepal

Mit Beiträgen von Alessandra Giumlia-Mair und Fotografien von Thanos Kartsoglou. With English summary. Résumé français.

Die intakt erhaltene Goldbüste des Kaisers Septimius Severus aus Nordgriechenland ist ein ausserordentliches Zeugnis der römischen kaiserlichen Porträtkunst. Sie gehört zu einer Gruppe von nicht mehr als sechs Kaiserbildnissen aus Gold, die wir aus der Antike kennen.

Zusammen mit der berühmten Goldbüste des Kaisers Marc Aurel von Avenches ist sie wohl die bedeutendste Vertreterin einer Gattung, die in der Antike sehr viel häufiger gewesen sein muss und gewissermassen als mobiler Stellvertreter des Kaisers im Kult, in der Armee und bei öffentlichen Amtshandlungen fungieren konnte.

Die Büste wurde vor über 50 Jahren durch Zufall entdeckt. Umso erstaunlicher ist es, dass sie bis heute so gut wie unpubliziert ist. Dass es Frau Dr. de Pury-Gysel gelungen ist, von der griechischen Antikenbehörde die Erlaubnis zu erwirken, die Goldbüste im Original studieren und monographisch veröffentlichen zu dürfen, kann ihr nicht hoch genug angerechnet werden, zeugt aber gleichzeitig von ihrem durch eine jahrelange Forschungstätigkeit erworbenen wissenschaftlichen Renommee.

In ihrer Studie nähert sich Anne de Pury-Gysel der Goldbüste aus unterschiedlicher Richtung an. Neben den primären Aspekten der Fund- und Forschungsgeschichte, dem historischen Kontext, der Herstellungstechnik und der stilistischen Einordnung steht die Frage nach der Bedeutung und Funktion der Kaiserbildnisse, die in dieser umfassenden Form bisher noch nie behandelt wurde.

Indem sie nicht nur das Einzelwerk aus Nordgriechenland, sondern die Gattung der bislang bekannten dreizehn Gold- und Silberbüsten als Ganzes in den Fokus nimmt, schafft die Autorin mit ihrer Studie ein Referenzwerk, das in der Forschung zweifelsohne eine breite Rezeption finden wird.

Prof. Dr. Martin Guggisberg, Leiter Fachbereich Klassische Archäologie, Universität Basel

Fakten

Format
ca. 128 Seiten, zahlreiche Abbildungen, Softcover, 245 × 305 mm

Sprachen
Deutsch

Jahr
2017

Verlagsort
Basel

ISBN
9783952454268

Artikel empfehlen

Empfehelen via E-Mail Empfehlen über Facebook Empfehlen über Twitter

Bewertungen

Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Bewertung schreiben



65.00 CHF 52.00 CHF
inkl. MwSt. ohne Versandkosten

Dieses Produkt wird voraussichtlich ab dem Samstag 30 September, 2017 verfügbar sein. Sie können das Buch vorbestellen.

0 Waren
Währung